“Jugend und Parlament”: Poller Schüler Alexander Houché blickt hinter die Kulissen der Gesetzgebung in Berlin

Auf Einladung des Kölner SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Dörmann nahm der Poller Schüler Alexander Houché vom 9. bis 12. Juni 2011 am Planspiel des Bundestages “Jugend und Parlament” teil.

Im Rahmen des Planspiels wurde 312 Jugendlichen die Möglichkeit geboten, an den Originalschauplätzen im Deutschen Bundestag Einblicke in die komplexen parlamentarischen Abläufe und in die Arbeit der Fraktionen zu erhalten. Die Teilnehmer wurden auf fiktive Parteien aufgeteilt und unterschiedlichen Ausschüssen zugewiesen. Dort erarbeiteten sie Gesetzesvorlagen. Die Teilnehmer übernahmen für vier Tage die Rollen von Abgeordneten und haben vier Gesetzesinitiativen simuliert.

Zur Debatte standen Entwürfe zum „Datenschutz in digitalen Medien“, zur „Diskriminierungsfreien Bewerbung für die Behörden des Bundes“, zur „Freistellung bei akutem Pflegebedarf von Familienangehörigen“ sowie zur „Einführung einer PKW-Maut“. Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren lernten dabei die Arbeit der Abgeordneten kennen – in den Fraktionen, Landesgruppen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal traten 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult und versuchten Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen.

Alexander Houché nutzte den Aufenthalt in Berlin dazu, seinen Bundestagsabgeordneten persönlich zu treffen und gewann in seinem Büro einen Eindruck vom Ablauf einer Sitzungswoche. Alexander schilderte seine Eindrücke am Ende der Veranstaltung: „Ich habe interessante Erfahrungen bei Jugend und Martin Dörmann, MdB • Hauptstraße 327 • 51143 Köln An die Kölner Presse Parlament gesammelt. Die Ausschuss- und Fraktionssitzungen waren sehr realitätsnah. Spätestens im Plenarsaal fühlte man sich fast wie ein richtiger Abgeordneter.“ Martin Dörmann freute sich über das Interesse der Jugendlichen an Politik und Parlament. “Durch das Planspiel konnten die jungen Menschen erleben, wie Gesetze entstehen und wie spannend Politik sein kann”, so Dörmann

Veröffentlicht am in Partei