Lösung für Hertie-Immobilie in Porz-Mitte in Sicht

SPD-Ratsfraktion begrüßt Kaufangebot der Stadt

Mit dem heute von der Stadt Köln dem Insolvenzverwalter der Hertie-Immobilie in der Porzer Innenstadt vorgelegten Kaufangebot ist eine Lösung für Porz-Mitte in greifbare Nähe gerückt.

Hierzu Michael Frenzel, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln: „Die SPD-Fraktion begrüßt, dass nach vielen Jahren des erfolglosen Suchens nach einem Investor die Stadt jetzt das Heft des Handelns in die eigenen Hände nimmt. Unser Dank gilt insbesondere auch der Beigeordneten für Wirtschaft Ute Berg, die an dieser Entwicklung einen entscheidenden Anteil gehabt hat.“

Der Leerstand der Hertie-Immobilie hat sich in den letzten Jahren negativ auf das Geschäftsleben in der Porzer Innenstadt ausgewirkt. Michael Frenzel: „Wir begrüßen sehr, dass mit dieser Initiative der Stadt auch die Zielsetzung des in der letzten Ratssitzung beschlossenen Einzelhandels- und Zentrenkonzepts, nämlich Stärkung von Kaufkraft und Attraktivität der Zentren, für Porz mit Leben gefüllt wird.“

Veröffentlicht am in Ratsfraktion