Stadtbezirk Porz

Der Stadtbezirk Porz liegt im südlichen Köln am rechten Rheinufer. Neben den industriellen Ansiedlungen zeichnen ländliche Bereiche, weitläufige Naherholungsgebiete und große Wald- und Freiflächen den Stadtbezirk aus.
Website: http://www.porzspd.de

Der Vorstand des Stadtbezirks
  • Ingo Jureck, Vorsitzender
  • Birgit Kaven, Stellvertretende Vorsitzende
  • Gregor Berghausen, Stellvertretender Vorsitzender
  • Lutz Tempel (Geschäftsführer)
  • Waltraut Bauer, Beisitzer
  • Helmut Brosius, Beisitzer
  • Simon Bujanowski, Beisitzer
  • Nikolai Dahlmanns, Beisitzer
  • Ulf Florian, Beisitzer
  • Martina Heukrodt, Beisitzerin
  • Nina Lehmpfuhl, Beisitzerin
  • Karl-Heinz Tillmann, Beisitzer
  • Marion Tillmann, Beisitzerin
  • Christian Joisten, beratendes Mitglied
  • Monika Möller, beratendes Mitglied
  • Frank Schneider, beratendes Mitglied
  • Thomas Becker, Revisor
  • Kirsten Glunz, Revisorin

Aktuelles:

Christoph WeitzelVerwaltung ignoriert die Fragen der Bezirksvertreter

Für großes Unverständnis sorgt die Antwort der Verwaltung auf einen Antrag bei der SPD, den diese in der Porzer Bezirksvertretung gestellt hatte. Im Antrag ging es um eine Beleuchtung des Fußwegs entlang des Lärmschutzwalls in Lind. Dem Papier der Verwaltung fehlt allerdings ein elementarer Bestandteil: Eine inhaltliche Beantwortung der klar formulierten Fragen der SPD-Fraktion. Entsprechend verärgert zeigte sich SPD-Bezirksvertreter Christoph Weitzel.
Weiter …

Martin Dörmann BTWMdB Martin Dörmann berichtet aus Berlin

Die neue Berlin Depesche enthält unter anderem Artikel zu folgenden Themen:
– Standpunkt: Deutschlands große Bewährungsprobe
– Infos und Artikel zu den Themen Asyl und Flüchtlinge
– Innere Sicherheit
– Integrationsplan
– Porzer Dreigestirn im Bundestag

Weiter …

 simon„Poller-Parade in Poll“: Stadtverwaltung pflastert Müllergasse mit Absperrpfosten zu

Eine Parade der besonderen Art können Spaziergänger seit einigen Wochen an der Müllergasse in Poll bestaunen. Ordentlich aufgereiht „in Reih und Glied“ stehen dort in kurzen Abständen schwarz-weiße Absperrpfosten mitten auf der Straße. Hintergrund ist ein Antrag in der Porzer Bezirksvertretung, vor allem den unübersichtlichen Kurvenbereich in der Müllergasse für Fußgänger sicherer zu gestalten. „Aber gut gemeint ist dann nicht immer auch gut gemacht“, kritisiert jedoch der örtliche Bezirksvertreter Simon Bujanowski.
Weiter …

Martin Dörmann BTWPorzer Dreigestirn begeisterte im Bundestag

Vergangenen Donnerstag flog das Porzer Dreigestirn nach Berlin, um den Porzer Bundestagsabgeordneten Martin Dörmann zu besuchen. Dieser hatte für Prinz Norbert III., Bauer Detlef, Jungfrau Jana und ihre Equipe ein halbtägiges Programm im Bundestag organisiert, das er selbst mit begleitete. Neben den jeweiligen Adjudanten und fotografischer Begleitung waren vom Festausschuss Porzer Karneval (FAS) dabei: Präsident Stephan Demmer, Geschäftsführer Holger Harms, Pressesprecher Rainer Czakalla und Literat Stefan Lohe.
Weiter …

Ingo JureckSchwarz-Grün stützt Henk van Benthem

Grüne werfen für Koalition in Köln ihre Prinzipien über Bord

Gemeinsam forderten SPD und Grüne bislang den bedingungslosen Rücktritt Henk van Benthems, der sich 2014 mit rechtsextremer Stimme zum Porzer Bezirksbürgermeister hat wählen lassen. Der Wort- und Tabubruch des Christdemokraten, der vor seiner Wahl eine Unterstützung durch rechtsextreme Parteien öffentlich ausgeschlossen hatte, bleibt nach wie vor bestehen.
Jetzt wird er jedoch zum neuen Partner der Grünen in Köln – und wohl auch in Porz, wie SPD-Stadtbezirksvorsitzender Ingo Jureck
mutmaßt: „Damit werfen die Grünen ihre eigenen Prinzipien über Bord, nicht mit denen zusammenzuarbeiten, die sich von rechtsextremen Parteien in Ämter wählen lassen. Außer für die Grüne Jugend scheint der Tabubruch von van Benthem nun kein Thema mehr zu sein.“
Weiter …

simonStadtverwaltung soll Kritik aufnehmen und Vorteile erklären

Poller SPD lädt zum Bürgerdialog über Schutzstreifen für Radfahrer ein

Der Schutzstreifen für Fahrradfahrer auf der Siegburger Straße wird in Poll derzeit heiß diskutiert. Sowohl Befürworter als auch Kritiker melden sich zu Wort. Ob der Streifen nach der sechsmonatigen Testphase bleibt oder nicht, ist noch offen.

Um möglichst viele Meinungen von Anwohnern wie auch Radfahrern einzuholen, lädt der SPD-Ortsverein zu einem Dialog zwischen Bürgern, Verwaltung und Politik ein. Dazu planen die Poller Sozialdemokraten um ihren Vorsitzenden Dr. Simon Bujanowski nach Karneval eine öffentliche Veranstaltung und erhoffen sich einen intensiven Dialog in der Bürgerschaft.
Weiter …