Termin

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vorbereitung Aktionstag „Weg mit dem § 219a”

20. August, 19:00 - 22:00

ASF und Jusos Köln setzen am 28. September ein Zeichen für die körperliche Selbstbestimmung der Frauen und für die ersatzlose Streichung des §219a. Wer sich an der Vorbereitung der Aktion beteiligen möchte, ist herzlich zum Vorbereitungstreffen eingeladen.  Es sind alle eingeladen – unabhängig von Geschlecht, Alter oder Parteizugehörigkeit!

Der Schwangerschaftsabbruch ist in Deutschland entgegen der landläufigen Meinung bis heute nicht legal, sondern laut §218 nur unter bestimmten Bedingungen straffrei. Die Schwangeren werden in ihrer ohnehin schwierigen Situation verunsichert und gegängelt, statt sie dabei zu unterstützen, eine selbstbestimmte Entscheidung über ihr Leben und ihren Körper zu treffen.
Gleichzeitig werden auch die Ärztinnen und Ärzte die den Eingriff durchführen zunehmend unter Druck gesetzt. Auf Basis des Paragrafen §219a, der “Werbung” für Schwangerschaftsabbrüche verbietet, ist es in letzter Zeit vermehrt zu Klagen gekommen wie gegen die Ärztin Kristina Hänel. Nur an wenigen Hochschulen können angehende Medizinerinnen und Mediziner in Deutschland den Eingriff überhaupt noch erlernen.
Auf europäischer und internationaler Ebene gibt es ausserdem Bestrebungen, die Rechte von Frauen auf körperliche Selbstbestimmung einzuschränken, insbesondere in rechtskonservativ geführten Ländern.
Gegen alle diese Entwicklungen wollen wir ein Zeichen setzen und werden daher am 28. September, dem Internationalen Aktionstag für die Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs (“International Safe Abortion Day”), teilnehmen.

Details

Datum:
20. August
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Unterbezirk Köln
Jusos in der KölnSPD

Veranstaltungsort

Parteihaus
Magnusstr. 18b
Köln, 50672 Deutschland
+ Google Karte