Martin Börschel im Kandidatencheck

Aus der Kommunalwahl 2014 & Köpfe

In der WDR-Lokalzeit hat unser Spitzenkandidat für die Kommunalwahl erfolgreich den Kandidatenparcours gemeistert. Nicht nur am Wahlkampfstand in Ehrenfeld sondern auch bei der Schatzsuche am Belgischen Viertel war Martin Börschel mit den Reportern des WDR unterwegs. Hier zeigen wir, welchen Schatz Martin Börschel dabei entdeckt hat:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-koeln/videokommunalwahlmartinboerschelspitzenkandidatderspd100-videoplayer_size-L.html

Viel Spaß!

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014, Köpfe

Peter Kron – Ehrenfeld, Bickendorf und Ossendorf

Aus der Kommunalwahl 2014
Peter Kron - Kandidat für den Wahlkreis Ehrenfeld, Bickendorf und Ossendorf

Peter Kron – Kandidat für den Wahlkreis Ehrenfeld, Bickendorf und Ossendorf

Zur Person:

  • Geboren am 26. März 1950 in Köln. Diplom-Finanzwirt.
  • Seit 1979 Mitglied der SPD.
  • Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld von 1989 bis 1999.
  • Seit 2004 Mitglied des Rates der Stadt Köln.
  • Sportpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion.
  • Vorsitzender des Sportausschusses, außerdem Mitglied im Finanz- und Verkehrsausschuss.

Ich möchte die Sportpolitik in unserer Stadt weiterhin mitgestalten.

Außerdem setze ich mich am Butzweilerhof und dem ehemaligen Güterbahnhof Ehrenfeld dafür ein, dass dort ein gemischtes Quartier zum Wohnen und Arbeiten entsteht.

Ich engagiere mich dafür, dass auf dem Rochusplatz endlich die dringend benötigten Wohnungen errichtet werden und die Kreisverkehre Venloer Straße/Wilhelm-Mauser-Straße und Matthias- Brüggen-Straße/Mühlenweg gebaut werden.

Ich wünsche mir eine solidarische Stadtgesellschaft mit bürgerlichem Engagement und verlässlichem Handeln von Rat und Verwaltung. Eine Stadt, in der sich in den lebendigen Veedeln alle zu Hause fühlen.

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014

Monika Schultes – Bickendorf, Vogelsang, Bocklemünd und Mengenich

Aus der Kommunalwahl 2014
Monika Schultes - kandidatin für den Wahlkreis Bickendorf, Vogelsang, Bocklemünd und Mengenich

Monika Schultes – kandidatin für den Wahlkreis Bickendorf, Vogelsang, Bocklemünd und Mengenich

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 25.5. stimmen wir über die Zukunft Kölns ab. Doch es geht auch um die Frage, wer die Menschen in Bocklemünd und Vogelsang in den nächsten Jahren im Rat direkt vertreten wird.

Ich darf dieses Amt seit 2004 für Sie ausführen und würde mich freuen, wenn Sie mir auch 2014 wieder Ihr Vertrauen schenken.

30 Jahre lang habe ich mich als Geschäftsführerin im Bürgerschaftshaus für ein starkes und soziales Veedel eingesetzt:

 

Es ist mir unter anderem gelungen, den Neubau der Bertha-von- Suttner-Realschule in Vogelsang, die Sanierung des Görlinger Zentrums und vieler Spielplätze, auch in Zeiten knapper Kassen, durchzusetzen.

Doch es gibt noch viel zu tun: Wir brauchen ein Sicherheitskonzept für das Görlinger Zentrum, wollen den Einzelhandel vor Ort stärken und die Finanzierung der dringend benötigten Sozialprojekte sichern. Gemeinsam können wir das schaffen!

Deshalb am 25.5. SPD wählen. Für ein gerechtes Köln und ein starkes Veedel.

Ihre Monika Schultes

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014

Dagmar Paffen – Seeberg und Heimersdorf

Aus der Kommunalwahl 2014
Dagmar Paffen - Kandidatin für den Wahlkreis Seeberg und Heimersdorf

Dagmar Paffen – Kandidatin für den Wahlkreis Seeberg und Heimersdorf

Zu meiner Person

  • Dagmar Paffen, in Köln geboren, 59 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder, ein Enkelkind.
  • Seit 1986 Mitglied der SPD und seit 2007 im Rat der Stadt Köln.
  • Mitarbeit in den Ausschüssen „Grün und Umwelt“, „Schule“ und dem Braunkohleausschuss der Bezirksregierung.

Ich kandidiere im Stadtbezirk Chorweiler für Heimersdorf, Seeberg und Volkhoven-Weiler. Meine Schwerpunkte will ich in die Grün- und Umweltpolitik, die Kinder- und Jugendpolitik sowie in die Politik für den Stadtbezirk Chorweiler legen.

Ein wichtiger Punkt meiner Arbeit soll sein, den Menschen zuzuhören und ihre Sorgen und Nöte aufzunehmen. Ich möchte gute Lösungen für die Probleme der Menschen in Chorweiler suchen, finden und in die Tat umsetzen.

Ich zähle auf Sie, geben Sie mir Ihre Stimme!

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014

Malik Karaman – Volkhoven/Weiler, Chorweiler und Blumenberg

Aus der Kommunalwahl 2014
Malik Karaman - Kandidat für den Wahlkreis Volkhoven/Weiler, Chorweiler und Blumenberg

Malik Karaman – Kandidat für den Wahlkreis Volkhoven/Weiler, Chorweiler und Blumenberg

Zu meiner Person

  • Malik Karaman, 46 Jahre alt, selbstständiger Unternehmer.
  • Seit 2009 Veranstalter des Internationalen Kinderfestes „23 Nisan“.
  • Seit 1985 Mitglied der SPD, seit 2004 im Integrationsrat und seit 2009 im Rat der Stadt Köln.
  • Des Weiteren bin ich im Rechnungsausschuss und Wirtschaftsausschuss tätig.

Durch meine 10-jährige Arbeit im Integrationsrat und im Rat bin ich mit Menschen zusammengekommen, habe zugehört und viel über den Stadtteil erfahren. Oft konnte ich helfen. Ich werde mich weiterhin für die Menschen einsetzen.

Ich stehe ein für …

… ein friedliches und gleichberechtigtes Zusammenleben der verschiedenen Nationalitäten in Köln. Der Bildung sozialer und kultureller Ghettos muss im Interesse einer offenen Stadtgesellschaft durch eine interkulturelle Integrationspolitik begegnet werden. Für mich bedeutet das unter anderem die Förderung von Sprachkompetenz als Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe.

… den Ausbau der Ganztagsbetreuung. Für Kinder unter drei Jahren, für Vorschulkinder sowie für Kinder und Jugendliche in allen Schulstufen werden wir in ein qualitätsvolles Angebot investieren!

… den erweiterten Bau preisgünstigen Wohnraums. Wir werden in Köln – auch mithilfe der GAG – wieder öffentlich geförderte Wohnungen bauen lassen, die den Bedürfnissen der Menschen entsprechen. Wir bemühen uns, bezahlbaren und menschenwürdigen Wohnraum zu schaffen.

Gemeinsam können wir das schaffen, deshalb am 25.05.2014 mich und die SPD wählen

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014

Jürgen Kircher – Merkenich, Fühlingen, Roggendorf/Thenhoven und Worringen

Aus der Kommunalwahl 2014
Jürgen Kircher - Kandidat für den Wahlkreis Merkenich, Fühlingen, Roggendorf/Thenhoven und Worringen

Jürgen Kircher – Kandidat für den Wahlkreis Merkenich, Fühlingen, Roggendorf/Thenhoven und Worringen

Mein Name ist Jürgen Kircher, 53 Jahre, verheiratet, zwei erwachsene Töchter. Ich arbeite als kaufmännischer Angestellter bei der KVB.

Ich lebe seit 51 Jahren in Worringen, arbeite hier und in anderen Ortsteilen in vielen Vereinen mit. Nach 10 Jahren Bezirksvertretung Chorweiler, als Fraktionsvorsitzender, Bezirksbürgermeister und stellvertretender Bezirksbürgermeister, möchte ich nun meine umfangreiche politische Erfahrung für meinen Wahlkreis in den Rat der Stadt Köln einbringen.

 

Meine Schwerpunkte in der politischen Arbeit sind die weitere Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur, des Wohnumfeldes, insbesondere unter Berücksichtigung des demografischen Wandels, sowie die Arbeitsplatzsituation, die immer noch geprägt ist von der produzierenden Industrie (Chemie/Autoindustrie/mittelständisches Gewerbe). Bitte geben Sie mir Ihre Stimme, weil ich schon in der Bezirksvertretung gezeigt habe, dass ich die Probleme der Menschen im Kölner Norden kenne und mich darum gekümmert habe.

Ich möchte in Zukunft, mit ihrer Unterstützung, als starke Stimme des Kölner Nordens für die Orte in meinem Wahlkreises im Rat mitarbeiten.

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014

David Krahnenfeld – Lindweiler, Pesch, Esch und Auweiler

Aus der Kommunalwahl 2014
David Krahnenfeld - Kandidat für den Wahlkreis Lindweiler, Pesch, Esch und Auweiler

David Krahnenfeld – Kandidat für den Wahlkreis Lindweiler, Pesch, Esch und Auweiler

Zu meiner Person

Ich bin am 29.01.1982 in Köln geboren. Seitdem wohne ich im Kölner Norden. Nach dem Abitur und Zivildienst absolvierte ich eine Ausbildung zum Bankkaufmann und studierte Wirtschaftsrecht. Mitglied der SPD bin ich seit 1999.

In diversen Funktionen innerhalb der Kölner SPD sowie als sachkundiger Einwohner im Rat konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln.

Meine politischen Schwerpunkte Als jemand aus dem Veedel werde ich mich zuerst für die Belange von Esch, Pesch, Auweiler und Lindweiler einsetzen.

Das gilt vor allem für den Stadt-Service in den Veedeln: kurze Wege für Menschen, die darauf angewiesen sind; zentrale Angebote, wo sie sinnvoll sind. Für den Bau preisgünstigen Wohnraums und für eine Stadt, die Schwächeren durch Hilfen zur Selbsthilfe Chancen eröffnet. Mein weiterer Schwerpunkt ist die Wirtschaftspolitik.

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014

Ulrich Müller – Niehl und Longerich

Aus der Kommunalwahl 2014
Ulrich Müller - Kandidat für den Wahlkreis Niehl und Longerich

Ulrich Müller – Kandidat für den Wahlkreis Niehl und Longerich

Liebe Longericher,
liebe Niehler,

am 25. Mai sind Sie aufgerufen, bei der Kommunalwahl den Rat der Stadt Köln zu wählen. Hier kandidiere ich erstmals im Wahlkreis Longerich, Niehl I („Alt-Niehl“). Ich bin 46 Jahre alt und lebe bald 18 Jahre in Longerich, gemeinsam mit meiner Frau und unserem neunjährigen Sohn.

Früher in der kirchlichen Jugendarbeit und im Sport ehrenamtlich aktiv, engagiere ich mich seit über 10 Jahren im SPD Ortsverein Longerich für den Kölner Norden, seit gut vier Jahren als Ortsvereinsvorsitzender.

Gemeinsam setzen wir uns für eine soziale und gerechte Lokalpolitik ein: eine gute Versorgung mit Kita-Plätzen, die Lösung von Verkehrsproblemen, den Ausbau des Godorfer Hafens, den Erhalt des ansässigen Supermarkts – wir kümmern uns um Ihre Interessen vor Ort! Sozial, gerecht, pragmatisch – für Longerich und Alt-Niehl – so verstehe ich mein Engagement und so würde ich gerne zukünftig im Rat der Stadt Köln für Sie und unser aller Wohl wirken. Dafür bitte ich um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme.

Herzlichst Ihr Ulrich Müller

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014

Jörg van Geffen – Mauenheim und Bilderstöckchen

Aus der Kommunalwahl 2014
Jörg van Geffen - Kandidat für den Wahlkreis Mauenheim und Bilderstöckchen

Jörg van Geffen – Kandidat für den Wahlkreis Mauenheim und Bilderstöckchen

Die ehrenamtliche Kommunalpolitik ist seit vielen Jahren meine Leidenschaft. Durch meine Arbeit, insbesondere auch als wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, möchte ich dazu beitragen, dass Köln eine sozial gerechte und wirtschaftlich starke Stadt bleibt. Natürlich liegen mir dabei die Menschen in Mauenheim und im Bilderstöckchen in besonderer Weise am Herzen. Denn im Bilderstöckchen bin ich aufgewachsen und hier bin ich auch heute noch zu Hause.

Vieles konnte seit 2009 erreicht werden, z. B. Verkehrsberuhigungsmaßnahmen auf dem Schiefersburger Weg und der Longericher Straße, der Bau der Aufzüge an der Haltestelle Neusser Straße/Gürtel sowie eine umfassende Bürgerbeteiligung bei den Neubaumaßnahmen im Bereich Reutlinger Straße.

Manches wird bald umgesetzt, u. a. die Neugestaltung der Haltestelle Geldernstraße/Parkgürtel. Der für Mauenheim so wichtige Gürtelausbau in städtebaulich verträglicher Gestaltung ist beschlossen. Und doch bleibt viel zu tun.

Deshalb bitte ich Sie bei der Wahl am 25. Mai 2014 erneut um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme.

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014

Walter Schulz – Nippes

Aus der Kommunalwahl 2014
Walter Schulz - Kandidat für den Wahlkreis Nippes

Walter Schulz – Kandidat für den Wahlkreis Nippes

Das haben wir geschafft!

Nippes wächst. Hier wird gebaut. Auf dem Clouth-Gelände entstehen ca. 1.000 Wohnungen, 30 % davon im sozialen Wohnungsbau. Damit Nippes bezahlbar bleibt.

Nippes treibt Sport. Auf der erneuerten Sportanlage Merheimer Straße, in der eigenen Halle des ESV Olympia und bald auf Kunstrasen bei Nippes 12. Nippes liegt vorn bei den Themen Bildung und Inklusion.

Neu sind die Gesamtschule, mehrere Kitas und der Ganztag für die Förder-Schule Auguststraße.

Das haben wir vor!

Wir planen für Bildung und Integration: eine weitere Gesamtschule, intensivere Vorschulbetreuung, eine neue Grundschule und einen Kindergarten an der Friedrich-Karl-Straße. Nippes bleibt in Bewegung. Die Stadtstraße am Gürtel bedeutet weniger Verkehr in den Wohnstraßen.

Die Niehler Straße soll sicherer werden für Fußgänger und Radfahrer. In Nippes fühlt man sich wohl. Wir verbessern die Beleuchtung im Veedel. Die Grünanlagen werden gepflegt und ausgebaut. Wir fördern Lärmschutz und Sicherheit, das gilt auch für die DB-Planung in der Lokomotivstraße.

Nippes ist für junge Menschen attraktiv. Durch offene Jugendarbeit sowie Erholungs- und Spielflächen an der Hochbahn – da darf es auch mal lauter sein.

Veröffentlicht am in Kommunalwahl 2014