Partei neu
Willkommen bei der KölnSPD

Als Mitglieder der SPD gehören wir der ältesten demokratischen Partei in Deutschland an. In ihrer 150jährigen Geschichte kämpfte die SPD gegen härtesten Widerstand für die Interessen der arbeitenden Menschen, für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern, für eine sozial gerechte, demokratische und friedliche Gesellschaft.

Die gemeinsamen Erfahrungen und die oft erlittene Not führten zur vertrauten Anrede "Du", zur "Genossin" und zum "Genossen", die noch heute benutzt wird und das solidarische Miteinander in der Partei ausdrückt.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen etwas über das Innenleben der Partei erzählen und über die Möglichkeiten und Wege, wie man in der KölnSPD mitmachen und mitwirken kann. Sie werden feststellen, dass es hierzu zahlreiche Angebote gibt und dass es bei uns auf jedes einzelne Mitglied ankommt.

Jochen Ott, Vorsitzender

Martin Dörmann – Das Wahlvideo 2013

Aus der Partei

Aus Anlass der Bundestagswahl 2013 ist ein filmisches Kurzportrait mit Impressionen unseres Abgeordneten Martin Dörmann in seinem Kölner Wahlkreis erschienen. Titel: “Das Wir entscheidet.”
Es ist abrufbar auf seiner Homepage www.martin-doermann.de oder direkt hier!  Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

Köln erhält durch Korrektur des schwarz-gelben Verfassungsbruchs 42,8 Millionen Euro aus der Abrechnung der Einheitslasten

Aus der Partei
Martin Börschel

Martin Börschel

Die Landesregierung hat heute einen entsprechenden Gesetzentwurf zur Änderung des Einheitslastenabrechnungsgesetzes NRW dem Kabinett vorgelegt. Danach erhält Köln aus der Abrechnung für die Jahre 2007 – 2011 insgesamt 42.863.978 Millionen Euro. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

KölnSPD gewinnt den ersten Platz bei der CSD Parade Köln

Aus der Partei

100% gegen rechts 

Bei strahlendem Sonnenschein kamen tausende Zuschauer zur “Kölner CSD-Parade für Vielfalt 2013”. Auch die KölnSPD war durch eine Gruppe der SchwusosKöln mit dabei. Unter dem Motto “100% gegen rechts!” wurde gemeinsam mit Vertretern der KölnSPD und der Jusos Köln ein Zeichen gegen Rechts gesetzt. Dies war einer der Gründe, dass die Jury des KLuST (Kölner Lesben und Schwulentag) der KölnSPD Gruppe den ersten Platz für die beste Gruppe der Parade vergab. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei, SPDqueer Köln

Martin Börschel: „Landesrechnungshof bestätigt rot-grüne Politik zur Schuldenbremse“

Aus der Partei

Zu den heute vom Landesrechnungshof getroffenen Empfehlungen, die Schuldenbremse ohne Umgehungsmöglichkeiten in die Landesverfassung aufzunehmen sowie bis 2020 einen linearen Abbau der Neuverschuldung anzustreben, sagte der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Börschel:
“Der Landesrechnungshof bestätigt mit seinen Empfehlungen unsere Haltung zur Schuldenbremse und der Konsolidierung des Landeshaushaltes. In 2017 wollen wir weniger als zwei Milliarden Euro Neuverschuldung aufnehmen, um 2020 die Schuldenbremse einhalten zu können. In unserer mittelfristigen Finanzplanung werden wir dazu die Verschuldung jedes Jahr entsprechend strukturell gemäß den Empfehlungen des LRH absenken. Die Aufnahme  der Schuldenbremse in die Landesverfassung haben wir in unserem Koalitionsvertrag vereinbart und werden dazu noch in dieser Woche eine entsprechende Verfassungskommission einsetzen. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

Die KÖLNSPD lädt ein zur großen Woche der Infrastruktur

Aus der Partei

Köln einmal anders erleben

Die Infrastruktur ist für die Lebensqualität der Menschen und des Wirtschaftsstandortes Köln von großer Bedeutung. Im Rahmen der „Woche der Infrastruktur” der NRWSPD laden wir Sie ein, sich die Stadt gemeinsam mit uns von einer anderen Seite anzusehen: Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

Martin Schulz plädiert in Köln für mehr europäische Demokratie

Aus der Partei

Die Kölner SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Dörmann, Dr. Rolf Mützenich und Prof. Dr. Karl Lauterbach konnten am 15. März Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, als prominenten Gastreferenten ihrer „Fraktion vor Ort“- Veranstaltung begrüßen. Im voll besetzten Altenberger Hof in Köln-Nippes griff Schulz mit der ihm eigenen Leidenschaft die Frage auf, was denn die Idee, die „Seele“ Europas sei. Dass Nationen und Völker über staatliche, sprachliche sowie kulturelle Grenzen hinweg miteinander zusammenarbeiten, mache für ihn den Kern der europäischen Idee aus, so Schulz. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

Andreas Kossiski: Das Programm “Soziale Stadt” ist ein wichtiger Schritt zur präventiven Quartiersentwicklung

Aus der Partei

Andreas Kossiski, Mitglied des Unterbezirksvorstandes der KölnSPD und MdL

Zentrale Kölner Projekte werden erstmals ressortübergreifend von der Landesregierung unterstützt

Köln profitiert von einer Entscheidung der rot-grünen Landesregierung. Das Landeskabinett beschloss in dieser Woche, in diesem Jahr die Förderung von 84 Wohnquartieren in NRW auf Basis des Förderprogramms „Soziale Stadt“ ressortübergreifend zu unterstützen. Zu den besonders geförderten Projekten gehören auch drei wichtige Vorhaben in Köln in Bücklemüng, Porz-Finkenberg und das umfassende Programm Mülheim 2020. Für Andreas Kossiski ist das „ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen präventiven Quartiersentwicklung, wie wir sie im Koalitionsvertrag vereinbart haben. Damit bei den Projekten der ‚Sozialen Stadt‘ zu beginnen, macht Sinn. Ich freue mich, dass die Landesregierung dies so konsequent umsetzt.“ Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

Zum Geburtstag von August Bebel am 22.2. erklärt KölnSPD-Chef Jochen Ott:

Aus der Partei

Der Geburtstag von August Bebel ist für die KölnSPD Anlass genug, mit Stolz auf die 150- jährige Geschichte der Partei zu blicken und auf das Jubiläum in 2013 besonders hinzuweisen. August Bebel, eine der zentralen Figuren der Arbeiterbewegung, wurde am 22.2.1840 in Köln-Deutz in den Kasematten geboren.

Er war ein bedeutender Sozialdemokrat: Bebel ist einer der Gründerväter der Sozialdemokratie in Deutschland und er hat sich im Laufe seines Lebens, nicht zuletzt während der zwölf Jahre andauernden Repressalien des Sozialistengesetzes unter Bismarck, wegweisend für die Sozialdemokratie und die Arbeiterbewegung insgesamt in Deutschland, für die Rechte der Arbeiter und für die Gleichstellung der Frauen eingesetzt. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

KölnSPD jeck

Aus der Partei

Zum 84. Mal  lädt die KölnSPD zum Närrischen Parlament ein.

Am Mittwoch, den 06. Februar  pünktlich um 19:11 Uhr startet in der Lanxess Arena mit rund 8000 Jecken, davon rund 3000 närrischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aus der ganzen Republik das närrische Treiben.

Unter dem Motto “Fastelovend im Blot – he un am Zuckerhot“  wird Kölns SPD-Chef Jochen Ott unter anderem NRW Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und ihren Kabinettskollegen NRW Innen- und Kommunalminister Ralf Jäger begrüßen können.

Natürlich ist auch das Kölner Stadtoberhaupt Oberbürgermeister Jürgen Roters ebenso mit dabei wie zahlreiche Landes- und Bundespolitiker der SPD und Vertreterinnen aus Verbänden und Institutionen wie der Intendant der Deutschen Welle Eric Bettermann und der Präsident des Deutschen Behinderten Sportverbandes DBS, Friedhelm Julius Beucher.  

Veröffentlicht am in Partei

Andreas Kossiski, MdL: Kein Nachlassen in den Bemühungen um menschenwürdiges Wohnen in Chorweiler

Aus der Partei

Ich habe die Berichterstattung zum Rückzug eines Finanzinvestors von den Interessenten der Ersteigerung der 1199 Wohnungen in Chorweiler zur Kenntnis genommen. Es bleibt jedoch abzuwarten, was am 18. Januar geschehen wird. Wir bleiben skeptisch, da auch andere Finanzinvestoren die zur Zwangsversteigerung stehenden Wohnungsbestände aufkaufen könnten. Unsere Bestrebungen sind daher unverändert: zum Wohl der Menschen in den Stadtteilen in Chorweiler und Finkenberg wollen wir die Situation in den Hochhaus-Beständen verbessern. Wir arbeiten weiter auf allen Ebenen an Maßnahmen, um künftig besser verhindern zu können, dass heruntergewirtschaftete Wohnungen zu überteuerten Preisen vermietet werden. In der Enquete-Kommission des Landtags sowie auf der Ebene der Stadt werden alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die relevanten Instrumente zu schärfen.

Veröffentlicht am in Partei