Partei neu
Willkommen bei der KölnSPD

Als Mitglieder der SPD gehören wir der ältesten demokratischen Partei in Deutschland an. In ihrer 150jährigen Geschichte kämpfte die SPD gegen härtesten Widerstand für die Interessen der arbeitenden Menschen, für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern, für eine sozial gerechte, demokratische und friedliche Gesellschaft.

Die gemeinsamen Erfahrungen und die oft erlittene Not führten zur vertrauten Anrede "Du", zur "Genossin" und zum "Genossen", die noch heute benutzt wird und das solidarische Miteinander in der Partei ausdrückt.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen etwas über das Innenleben der Partei erzählen und über die Möglichkeiten und Wege, wie man in der KölnSPD mitmachen und mitwirken kann. Sie werden feststellen, dass es hierzu zahlreiche Angebote gibt und dass es bei uns auf jedes einzelne Mitglied ankommt.

Jochen Ott, Vorsitzender

Weniger Stau auf der A 57

Aus der Partei

SPD begrüßt die Öffnung des zweiten Standstreifens

Die Kölner SPD begrüßt die dauerhafte Öffnung des Standstreifens auf der A 57 in Richtung Neuss. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln hatte hierzu, nach den guten Erfahrungen auf der stadteinwärts gewandten Seite, im Dezember 2011 einen ent-sprechenden Antrag auch für die Gegenfahrbahn gestellt. Nun wurde die spürbare Entlastung für die zahlreichen Pendlerinnen und Pendler von und nach Köln umgesetzt. „Mit dieser pragmatischen Lösung entkrampfen wir einen der neuralgischen Punkte im Kölner Verkehrssystem bedarfsgerecht“, sagt Jochen Ott MdL, bisheriger Sprecher im Ausschuss für Bauen, Wohnen und Verkehr im Düsseldorfer Landtag.
Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

KölnSPD gratuliert Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes

Aus der Partei

Elfi Scho-Antwerpes, MdR

Die KölnSPD ist stolz, dass die Erste Bürgermeisterin der Stadt Köln Elfi Scho-Antwerpes der Tolerantia-Preises für herausragendes Engagement gegen Homophobie und Hassgewalt sowie für gesellschaftliche Toleranz und Vielfalt zugesprochen bekommt. SPD Parteichef Jochen Ott: „ Wir gratulieren Elfi herzlich. Ihr jahrzehntelanges Engagement  wird somit zurecht gewürdigt. Sie hat durch ihr Wirken nicht nur in Köln sondern weit über die Grenzend er Stadt hinaus dem Kampf gegen Homophobie und Hassgewalt sowie für gesellschaftliche Toleranz und Vielfalt ein Gesicht gegeben.“ Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

“Jugend und Parlament”: Poller Schüler Alexander Houché blickt hinter die Kulissen der Gesetzgebung in Berlin

Aus der Partei

Auf Einladung des Kölner SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Dörmann nahm der Poller Schüler Alexander Houché vom 9. bis 12. Juni 2011 am Planspiel des Bundestages “Jugend und Parlament” teil.

Im Rahmen des Planspiels wurde 312 Jugendlichen die Möglichkeit geboten, an den Originalschauplätzen im Deutschen Bundestag Einblicke in die komplexen parlamentarischen Abläufe und in die Arbeit der Fraktionen zu erhalten. Die Teilnehmer wurden auf fiktive Parteien aufgeteilt und unterschiedlichen Ausschüssen zugewiesen. Dort erarbeiteten sie Gesetzesvorlagen. Die Teilnehmer übernahmen für vier Tage die Rollen von Abgeordneten und haben vier Gesetzesinitiativen simuliert. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

SPD-Fraktion in Ehrenfeld sieht Zukunft für Odonien positiv

Aus der Partei

Zuversichtliche Signale nimmt die SPD aus dem gestrigen Termin zu Odonien mit. In einem Gespräch verständigten sich Vertreter Odoniens und der Stadtverwaltung unter Beteiligung des Ehrenfelder Bezirksbürgermeisters Josef Wirges (SPD) auf ein Verfahren zur Rettung Odoniens.

So will die Stadtverwaltung auf eine Baulasteintragung für einen zweiten Rettungsweg verzichten, falls es eine schriftliche Übereinkunft zwischen Odonien und seinem Nachbarn über einen Fluchtweg über das benachbarte Grundstück gibt. Dies gilt als Bedingung für Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Personen. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

Bundeskonferenz der SPD Frauen (ASF) – Spannende Diskussion und Kölner SPD Frau Fatos Aytulun wieder im ASF Vorstand

Aus der Partei

Vom 19. bis 21. Mai 2012 fand zum 20. Mal die Bundeskonferenz der ASF (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen) statt. Die Kölner ASF war mit vier Delegierten vertreten (s. Foto). In Berlin diskutierten 250 Delegierte aus ganz Deutschland über verschiedenste Themen. In den ihren Anträgen wiederholten sich bekannte Forderungen und neue kamen hinzu: nach gleichem Geld für gleiche Arbeit, Mindestlohn, Rechtsanspruch auf beitragsfreie Ganztagsbetreuung für Kinder. Das Betreuungsgeld der schwarz-gelbe Regierung wurde einstimmig abgelehnt. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

“Schöne Aussicht” für Deutschlands ältstes Bahnhofsgebäude

Aus der Partei

Bahnhof “Belvedere” in Köln-Müngersdorf wird mit Bundesmitteln unterstützt.

Die notwendigen Sanierungsmaßnahmen zum Erhalt des denkmalgeschützten Ensembles „Bahnhof Belvedere“ in Köln Müngersdorf werden mit Bundesmitteln unterstützt. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 23. Mai der Förderung mit Mitteln in Höhe von bis zu 160.000 Euro zugestimmt. Sie werden im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms III vergeben, das beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) angesiedelt ist. Angesichts der Vielzahl von Anträgen aus dem gesamten Bundesgebiet ist mit der Unterstützung für den Bahnhof Belvedere dessen kulturelle Bedeutung besonders gewürdigt und hervorgehoben worden. Es ist das einige Projekt im Rheinland, das bei den aktuellen Entscheidungen bedacht wurde. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

Die Kölner SPD trauert um Norbert Burger

Aus der Partei

Kölns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten trauern um den langjährigen Kölner Oberbürgermeister und Ehrenbürger Norbert Burger. SPD-Unterbezirksvorsitzender Jochen Ott: „Mit großer Trauer haben wir die Nachricht von Norbert Burgers Tod zur Kenntnis nehmen müssen. Wir verlieren mit Norbert Burger einen Sozialdemokrat im besten Sinne. Die Idee der sozialen Demokratie und der Einsatz für ein sozial gerechtes Gemeinwesen waren stets Antrieb seines politischen Handelns. Er war Sozialdemokrat durch und durch; ein Vorbild für uns alle.“ Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

SPD-Vize Hammelrath: Uni-Buslinie 142: Den Worten folgen jetzt gute Taten

Aus der Partei

Neuigkeiten gibt es für die Nutzer/-innen beim sogenannten “Uni-Bus”, der Linie 142: Ab dem 1. Juni wird es für die Frequenzspitzen zusätzliche Busse geben. So soll bei den Fahrten um 7.26 Uhr, 9.26 Uhr und 11.26 Uhr ab Nippes in Richtung Weißhausstraße und bei den beiden Fahrten um 15.50 Uhr und 17.50 Uhr ab Uni bis Ehrenfeld hinter dem planmäßigen Gelenkbus ein Solobus fahren. Die KVB verspricht sich hiervon, die Fahrgastspitzen aufzufangen. Diese Verstärkerfahrten sollen während der Vorlesungszeiten zum Einsatz kommen. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei

1. Mai: Für gerechte Arbeit und gerechte Löhne

Aus der Partei

Gemeinsam mit den Gewerkschaften setzt die SPD auf das Leitbild der „guten Arbeit“. Arbeit, für die es einen gerechten Lohn gibt, von der man anständig leben kann und die sozialversichert ist. Zusammen mit den Gewerkschaften des DGB werden wir am 1. Mai für diese Ziele auch in Köln demonstrieren.

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen ihren gerechten Anteil am wirtschaftlichen Erfolg haben. Ein flächendeckender Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro, die Stärkung des bewährten Tarifvertragssystems und der Tarifbindung sind unabdingbare Voraussetzungen, um dem Grundsatz, dass Leistung sich lohnen muss, auch in der Realität des deutschen Arbeitsmarktes stärker Geltung zu verschaffen. Mehr lesen

Veröffentlicht am in Partei
« Vorherige  1 2 ... 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27