Starke Veedel – Starkes Köln: Porz-Ost, Finkenberg, Gremberghoven und Eil bekommen viel Geld

© Superbass / CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)

Gute Nachrichten für Porz-Ost, Finkenberg, Gremberghoven und Eil: Heute hat der Stadtrat von Köln das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für die Veedel beschlossen. Hinter dem komplizierten Begriff versteckt sich ein Programm, das bestimmte Bereiche in der Stadt fördern soll und mit viel Geld verbunden ist. In den nächsten fünf Jahren sollen knapp fünf Millionen Euro in den vier Stadtteilen investiert werden. Unter anderem soll eine zusätzliche Fläche für Trendsport in die Grünfläche Stresemannstraße in Finkenberg kommen. Zudem sollen in Eil der Schützenplatz und der Platz Ecke Leidenhausener Straße/Frankfurter Straße schöner gemacht werden. Ebenso wird die Sportanlage Humboldtstraße in Porz neu gebaut. In allen vier Stadtteilen sollen Fassaden und Innenhöfe von Wohnhäusern verschönert werden.

Die Vorschläge der Bezirksvertretung Porz, nämlich in Gremberghoven den Bahnhofsplatz, den Frankenplatz und den Platz an der Hohenstaufenstraße neu zu gestalten, hat die Stadtverwaltung auf Nachfrage der SPD zugesagt, zu prüfen. Diese Vorschläge sollen bei der nächsten Überarbeitung des Konzepts  berücksichtigt werden.

Veröffentlicht am in Ratsfraktion