Termin

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Insolvenz – das Ende oder noch eine Chance für Unternehmen und Arbeitnehmer?

11. Dezember, 19:30

Seit dem 1.1.1999 gilt die Insolvenzordnung. Sie ersetzte damals die Konkursordnung und sollte mit dem neuen Begriff auch eine neue Kultur bringen. Unternehmen sollten das Verfahren früher starten und noch vorhandene Potentiale zur Fortsetzung des Geschäftsbetriebes besser genutzt werden, denn je früher eine Sanierung ansetzt, umso größer sind die Chancen für deren Erfolg und den Erhalt von Arbeitsplätzen. Wieviel hat sich davon umsetzen lassen? Wovon hängt es heute ab, ob und wie ein Unternehmen die wirtschaftliche Krisensituation überlebt und was aus den Arbeitsplätzen wird? Ausgehend von praktischen Erfahrungen und an Hand von Beispielsfällen betrachten wir den Ablauf eines normalen Insolvenzverfahrens und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Wir fassen zusammen, was das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) im Jahr 2013 gebracht hat. Mit Blick in die auch europarechtlich vorgezeichnete Zukunft greifen wir aktuelle Reformforderungen auf – und diskutieren natürlich gern, welche davon aus sozialdemokratischer Perspektive unterstützenswert sind. Die Referenten: Manfred Schulte (Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter) und Dr. Anne Deike Riewe (Rechtsanwältin)

Details

Datum:
11. Dezember
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen in der SPD (AGS)
Telefon:
boehmkoeln@t-online.de
Website:
https://www.selbstaendige-in-der-koelnspd.de

Veranstaltungsort

Parteihaus
Magnusstraße 18b
Köln, 50672
+ Google Karte